Nix mit Urlaub? Wie wir den Sommer trotzdem überstehen können

Gibt es hier Leidensgenossen unter euch Eltern, die auch keine Ferien haben? Gefühlt lese ich auf jedem Blog, wie sich Familien durch die Tage und Wochen treiben lassen oder auf Reisen gehen. Unser Haus ist in den Sommerferien auch merklich leerer geworden und selbst meine Eltern schicken mir jeden Abend Urlaubsfotos per WhatsApp.

Warum nimmt man sich denn keinen Sommerurlaub?!??

DAS WEIß ICH AUCH NICHT!! Meinen Urlaub habe ich selbst in den September gelegt; da kann ich leider niemandem die Schuld dran geben, sondern muss die (heiße) Suppe selbst auslöffeln. Bei 29° C im Büro.

Aber: Sommer ist Sommer. Ich habe ein paar Tipps für euch zusammengestellt, wie wir uns die Sommertage trotzdem schön gestalten können.

Wie organisiere ich mir das Leben angenehm?

Kein Sprichwort passt im Sommer besser, wie das des frühen Vogels. Morgens, wenn die Temperaturen noch nicht ganz so unerträglich sind, sollte man bereits arbeiten. Meine Nachbarin J. sitzt schon zwischen 5:30 und 6 Uhr im Büro. Hut ab! Ich schaffe es immerhin, um 6:50 Uhr vor meinem Rechner zu sitzen. Viele meiner Kollegen handhaben es genauso – Gleitzeit sei dank!, denn richtig schlimm wird das Arbeiten ab der Mittagspause.

Das früher Arbeiten verspricht einen frühen Feierabend. Ich verlasse das Büro also spätestens 15:30 Uhr nach draußen – wo es noch wärmer ist. Egal. Jetzt beginnt der angenehmere Teil.

Welches ist das beste Freibad in Dresden?

Ich verbinde Sommer mit Freibad-Besuchen. Die letzten Sommer eigneten sich dafür mäßig, doch in diesem Jahr können wir das Baden voll genießen. Ich habe für euch drei verschiedene Freibäder getestet plus die Elbe und die Prießnitz. In dieser Reihenfolge kann ich euch den Badespaß empfehlen:

  1. Zschornauer Grund

Von den getesteten Schwimmbädern ist der Zschornauer Grund auf jeden Fall das schönste gewesen. Es kann dabei nichts besonderes, sondern liegt einfach nur schön. Zudem hat das Nicht-Schwimmerbecken eine ideale Tiere für unsere Kinder und es macht viel Spaß vom Steg ins Wasser zu springen! Die tolle Lage im Wald und ein schöner Spielplatz inklusive Sandkasten machen es zu meinem Lieblingsschwimmbad in Dresden.

Zschorner Grund Dresden

Mit Bus & Bahn ist der Zschornauer Grund allerdings sehr schlecht zu erreichen. Von der Gottfried-Keller-Straße aus läuft man noch eine halbe Stunde. Ein Kleinbus fährt zwar auch einmal in der Stunde, allerdings kann er nur 9 Personen mitnehmen; darauf sollte man sich nicht verlassen.

Zschorner Grund Dresden Spielplatz

2. Freibad Cotta

Mit den Schwimmbädern in Dresden kann man Glück und Pech haben – je nachdem, wer noch alles baden gehen möchte. Zwei von drei Besuchen waren hier recht angenehm, einmal war es allerdings auch sehr überfüllt. Früher hieß das Schwimmbad noch Hebbelbad oder auch „Hebbelpfütze“. Es ist klein, aber für Kindergartenkinder wie unsere (5 und fast 4 Jahre alt) ist es ideal.

Das Kleinkind-Becken ist überdacht und hat eine tolle Rutsche. Zudem gibt es einen tollen Spielplatz, auf dem man sich nach dem Baden austoben kann – hier finden auch ältere Kinder Spaß am Klettern und Hangeln.

3. Georg-Arnhold-Bad

Mit einer Eintritt von 14 € für eine Familie liegt das Georg-Arnhold-Bad schon im oberen Preissegment für Dresden. Auch die Pommer für 2,90 € pro Portion muss man genießen, aber sie schmecken tatsächlich sehr gut.

Georg-Arnhold-Bad Dresden
Foto: Derbrauni, Wikipedia.org, CC BY-SA 4.0

 

Die Lage ist unschlagbar: mitten in der Stadt kommt man mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zum Bad und wieder zurück. Wer sich nach Feierabend kurz abkühlen will, ohne eine halbe Weltreise zu machen, findet hier eine angenehme Möglichkeit. Das Kleinkind-Becken ist wie das Becken im Freibad Cotta überdacht.

4. Baden in der Prießnitz

IMG_4242

Auf dem Weg zur Elbe geht der Prießnitz inzwischen das Wasser aus, doch oberhalb Dresdens, wo sich hinter der Neustadt ein Wald erstreckt, gibt sie noch genug her für ein wenig Badespaß. Hier kann man nicht abtauchen, aber seine Füße kühlen, Staudämme bauen und einfach planschen.

IMG_4246

Anders als in Freibädern muss man hier allerdings mit vielen freilaufenden Hunden rechnen. Wir hatten Pech mit unserer Picknickdecke, die wir an einer Stelle in Ufernähe ausgebreitet hatten. Sie war über und über mit matschigen Pfotenabdrücken überseht, da die Hunde sich ebenfalls in der Prießnitz abkühlen wollten und … naja.

Verzichtet also am besten auf Decken und halten eure Mitbringsel geschlossen.

5. Baden an der Elbe

An der Elbe hingegen könnt ihr eure Picknickdecke ungestört ausbreiten. Dort hatte ich bislang noch keine matschigen Pfotenabdrücke auf der Decke.

Elbe Dresden Sommer

Hier gilt es jedoch unbedingt, die Kinder gut im Blick zu behalten. Achtet darauf, nicht in Brückennähe baden zu gehen (wegen der Strudel und Strömungen) und besorgt Badeschuhe. Hier gibt es leider Unmengen Scherben, die den Badespaß schmälern, deswegen landet die Elbe nur auf Platz 5 meiner liebsten Badeorte in Dresden.

Sommer geht durch den Magen: das beste Eis in Dresden

Neumanns Dresden

Wer nach der Arbeit weniger Lust auf Freibad, aber ganz viel Lust auf Eiscreme hat, der kann bei Neumanns ein superleckeres Eis genießen.

Neumanns Eisdiele in Dresden

Mein Mann hatte ein Nusseis, ich Erdbeereis und die Kinder ein gemischtes Eis mit zwei Kugeln – Vanille und Mango. Plus Sahne und Gummibärchen. Es hat echt gut geschmeckt. Wenn ihr mal in der Neustadt unterwegs seid, könnt ihr hier auf jeden Fall gut schlemmen! Und das ist einer wunderschönen Athmosphäre, finde ich. Schaut euch mal um:

Neumanns Eisdiele Dresden

Hilft alles nichts?

Dann bliebt nur noch eins: Raus in den Garten, Smoothie in die Hand und sich der Hitze ausliefern. Wenn schon Hitze, dann wenigstens mit Smoothie.

Smoothie selbst gemacht

Wie macht ihr euch den Sommer schön?
Verratet es mir in den Kommentaren!

eure
cropped-schriftzug.png

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: