Zeig mir deine Stadt: Heute geht´s nach Hamburg [Gastbeitrag]

Ich habe andere Blogger*innern gebeten, eine Stadt vorzustellen, die es sich zu besuchen lohnt. Heute nimmt uns Anja von „Für Weltentdecker“ mit auf einen Ausflug nach Hamburg. Wie kommen wir von Dresden aus hin? Was sollten wir unbedingt ausprobieren?

Ich danke dir für den Gastartikel, Anja.

Ausflug nach Hamburg

Was haben Hamburg und Dresden gemeinsam? Beide Städte liegen an der Elbe und haben viel zu bieten! Dresden ist meine Heimatstadt und ich kenne hier natürlich viele schöne Orte und Plätze. Auf meinem Reiseblog für Weltentdecker stelle ich dir diese bald im Detail vor. Doch heute nehme ich dich von Dresden elbabwärts mit in die Hansestadt Hamburg, die Perle des Nordens.

Eine Bootsfahrt würde wahrscheinlich etwas lange dauern, deswegen ist der Zug meine erste Wahl. Von Dresden erreichst du in 4 ½ bis 5 Stunden Hamburg mit dem Zug. Eine Verbindung geht direkt über Berlin mit dem Eurocity und die andere mit dem IC/ICE über Leipzig mit einmal umsteigen. Wenn du die Tickets zeitig kaufst, kannst du mit dem Sparpreis für 49,80 € pro Person hin und zurück fahren. Eine Autofahrt dauert bei den 500 Kilometern circa 5 Stunden ohne Verkehrsbehinderungen. Ich empfand die Zugfahrt als sehr angenehm, da man sich bewegen oder entspannt die Landschaft beobachten kann.

Bist du in Hamburg angekommen, hast du viele Möglichkeiten. Ich möchte dir hier aber nicht nur die typischen Sehenswürdigkeiten vorstellen, sondern drei besondere Erlebnisausstellungen im Dialoghaus Hamburg. Davon hatte ich nämlich bis dahin noch nie gehört. Das Dialoghaus zeigt dir eine Welt in der Dunkelheit, in der Stille und im Alter. Je nach Dialogform wirst du von blinden, gehörlosen oder älteren Menschen begleitet.

Beim Dialog im Dunkeln bewältigst du mit einem Blindenstock in kompletter Dunkelheit einen Parcours durch verschiedene Räume. Es ist in meinen Augen eine wichtige Erfahrung für Jung und Alt. Die Ausstellungen ermöglichen dir die Dinge mit anderen Augen zu sehen und im Dialog mit den Guides neue Bereiche zu entdecken. Mich haben diese Ausstellungen nachhaltig beeindruckt und teilweise auch meinen Umgang mit anderen Menschen verändert.

Wer an Hamburg denkt, dem fällt wahrscheinlich sofort das Musical König der Löwen ein. Leider nicht ganz billig, ist es ein tolles Erlebnis für die ganze Familie. Die detailreichen Kostüme und die Musik machen den Abend unvergessen. Von den Landungsbrücken kannst du eine Hafenrundfahrt starten und die Kinder (und Erwachsenen) können die riesigen Schiffe und Container im Hamburger Hafen beobachten.

Alle Frühaufsteher lockt der Fischmarkt auf die Landungsbrücken. Natürlich ist auch die Speicherstadt als weltgrößter historischer Lagerhauskomplex sehenswert. Ein bisschen Ruhe und Sandspaß kannst du am Elbstrand Övelgönne finden. Große und kleine Entdecker kommen im Miniaturwunderland, der größten Modelleisenbahnanlage der Welt, auf ihre Kosten. Zwischen Grand Canyon, Schweizer Schokoladenfabrik und dem Vesuv in Italien kannst du durch die großen Hallen spazieren und viele kleine Details entdecken.

Bist du neugierig geworden? Dann kannst du gerne den ausführlichen Artikel auf dem Reiseblog für Weltentdecker unter www.fuer-weltentdecker.de/hamburg-dialoghaus lesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: