30 schöne Momente im Juni #30am30

Ist dir aufgefallen, dass die Hälfte des Jahres schon wieder hinter uns liegt? Und jetzt ist eeeendlich der Sommer da und mit ihm so manche Freiheit, nach der ich mich in den laaaaaaaaangen und düsteren Monaten bis hierher gesehnt habe. Auch wenn im Juni nicht alles rund lief und ich wieder einer lieben Kollegin auf Arbeit „Tschüs“ sagen musste, gab es 30 Dinge und Momente, die mir den Juni versüßt haben.

1 – Geburtstagsparty: Meine Nichte hatte Geburtstag und ist nun 11 Jahre alt. Wir haben T-Shirts gebatikt, Steine bemalt, gegrillt und es gab sogar eine Übernachtungsparty.

2 – Oma besucht: Ich habe mit Maxi und meiner Oma einen ganzen Tag verbracht mit Mensch-Ärger-dich-nicht, Kaffee trinken, spazieren gehen und abends noch Sekt. Also nicht für Maxi, aber für Oma und mich.

3 – Burg Stolpen: Lange versprochen und endlich eingelöst: Maxi und ich besuchten die Burg Stolpen, auf der einst die Gräfin Cosel für 48 Jahre eingesperrt worden war. Leider konnten wir nicht hinunter zum Schlossgespenst, weil der Bereich gerade abgesperrt war.

4 – Döner essen: Wir waren zweimal Döner essen im Juni und das ist deshalb so cool, weil wir vor Ort gegessen haben. Im Restaurant! Einfach mal wieder als Familie zusammen sitzen und sich Eistee und ein Radler bestellen – ich liebe es!

5 – Abschlussfest KiTa: Meine kleine Tochter hat ihr Abschlussfest im Kindergarten gefeiert. Wir Eltern durften nachmittags dazu kommen und eine kleine Aufführung genießen. Nachher gingen wir noch zum Picknick an die Elbe.

6 – Zugtickets gebucht: Nach langem hin und her haben wir uns nun dafür entschieden, unseren Sommerurlaub in NRW bei der Familie zu verbringen. Wir waren ein Jahr lang nicht da, weil sowohl Weihnachten als auch Ostern aufgrund von Corona ins Wasser fielen.

7 – Harry Potter Spiel: Auch im Juni gehört das Harry Potter Spiel zu unseren Favoriten. Wir haben mit den Kindern schon alle Filme gesehen und sind inzwischen bei Band 3 mit Vorlesen.

8 – Grillen auf Arbeit: Wir haben auf Arbeit wieder gegrillt. Ich hatte meine Kids mit dabei, was diese cool fanden: der Kicker war den Abend über von ihnen beschlagnahmt.

9 – Freibad: An einem etwas trüben Tag konnten wir morgens tatsächlich noch Tickets fürs Freibad ergattern. Darüber hinaus sind die Karten leider häufig lange im Voraus schon vergriffen, aber manchmal hat man doch Glück.

10 – Hühner-Plakat: Für die Schule musste Maxi ein Plakat über ein Heim- oder Nutztier gestalten. Sie entschied sich für ein Huhn und fragte bei einem Freund, dessen Familie Hühner hat, nach Federn und Körnern. Diese klebte sie mit auf das Plakat. Ich fand toll, wie eigenständig sie an das Projekt heranging.

11 – Elternabend Waldorfschule: Unsere Kinder werden zwei verschiedene Schulen besuchen. Auf den Elternabend der Waldorfschule schickte ich meinen Mann und er kam mit vielen nützlichen Infos wieder. So langsam wächst die Vorfreude!

12- Kinderklamotten sortiert: Ich habe die zu klein gewordenen Kindersachen nach Größen sortiert. Diese überlasse ich einer Freundin.

13 – Murakami zu lesen begonnen: Ich habe das aktuelle Buch „Erste Person Singular“ von Haruki Murakami zu lesen begonnen, eine Sammlung von Kurzgeschichten. Schade, dass es immer nur so kurze Momentaufnahmen sind. Eine jede Geschichte hätte einen dicken Roman verdient, finde ich.

14 – Der achtsame Tiger: Wir durften das Musikhörspiel testen und die Kinder lieben es.

Der achtsame Tiger Cover

15 – Einstieg in Kryptowährungen. Ich habe mir tatsächlich ein paar Bitcoins gekauft.

16 – Gärtnern für Kinder: eine Freundin machte mich auf ein Angebot des Kulturtreffs Johannstadt aufmerksam: Gärtnern für Kinder. Gießen, einpflanzen, Unkraut jäten und etwas über Pflanzen lernen – ein tolles Angebot für Stadtkinder.

17 – Offenes Atelier: Ebenfalls ein Angebot des Kulturtreffs ist das offene Atelier immer freitags. Hier war ich mit meinen Kindern jeden Freitag. Sie haben gemalt und mit Ton gearbeitet.

18 – Grillen mit Freunden: eine Freundin hatte Geburtstag und hat in kleiner Runde gegrillt. Es war sehr cool, viele Menschen mal wiederzusehen.

19 – Termin beim Meldebüro erhalten: Mini braucht einen Personalausweis. Da die Kinderreisepässe nur noch ein Jahr gültig sind, entschied ich mich dafür, direkt einen Personalausweis machen zu lassen (6 Jahre gültig). Nur die Terminvergabe stellte sich als äußerst schwierig heraus. „Aktuell keine freien Termine. Versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.“ wurde meine Lieblingsmeldung … aber an einem Tag hatte ich Glück: es wurde ein freier Termin angezeigt, den ich mir schnappte. Wie man sich doch über einen Termin freuen kann!

20 – Rätselhefte gekauft: in Vorfreude auf den Urlaub und in Vorbereitung auf die Reise mit der Bahn habe ich groß bei Aldi geshoppt und Rätselhefte ergattert. Mit einem davon können die Kids Tiere zeichnen üben, das andere ist ein klassischer Kinder-Rätsel-Block.

21 – Kindergarten-Abschiedsbuch: ich habe es in die Hand genommen, mich um das Abschiedsgeschenk für unsere Erzieherin zu kümmern … und den Ball an die Familien zurück gespielt. Jede Familie hat für ein Abschiedsbuch Seiten gestaltet mit persönlichen Worten, Fotos oder einem selbst gemalten Bild. Fast alle haben sich beteiligt, was top war. Und die Erzieherin hat sich sehr gefreut.

22 – Treffen mit Arbeitskolleginnen: Feierabend, Elbe, Bier – Was braucht es mehr an einem schönen Juni-Tag?

23 – Sandalen für Maxi: Gerade noch in der letzten Woche mit Test-Pflicht habe ich mit Maxi Sandalen für den Sommer gekauft. Erst hatte sie etwas Angst, aber das Testzentrum hat sehr „mild“ getestet. Alles war gut und es gab sogar Gummibärchen. Fazit: Maxi würde es wieder tun (für die Gummibärchen). Die Sandalen sind übrigens auch hübsch.

24 – Erdbeere geerntet: Auf unserem Balkon wachsen dieses Jahr auch mal diverse Pflanzen, darunter Kräter wie Basilikum, Tomatenpflanzen und auch Erdbeeren: die erste wurde schon geernet.

25 – Eis essen an der Elbe: Mit meiner Freundin, die gerade schwanger ist, war ich im Eiscafé und wir haben es uns gut gehen lassen.

26 – Zahn-OP meiner älteren Tochter: endlich überstanden!! Wir haben drei Monaten warten müssen und zwischendrin hat sich die Baustelle immer wieder entzündet. Zwischen Notzahnarzt und Zahnarztpraxis ging es hin und her, doch jetzt endlich ist der Ärger vorbei.

27 – Blume für mich: Für mein Engagement als Elternvertretung im Kindergarten habe ich eine Sonnenblume zum Abschied bekommen. Die schöne Kindergartenzeit ist nun bald für uns alle vorbei.

28 – Fahrrad gekauft: Minis Fahrrad war eindeutig zu klein geworden. Daher bekam sie Maxis Fahrrad und Maxi haben wir ein neues Fahrrad gekauft. Damit ist der Kinderbonus nun gut investiert.

29 – Pipi Langstrumpf: Endlich mal wieder mit den Kids geschaut.

30 – Schoko Kirsch Kuchen: Eine Freundin aus dem Haus hat mir leckeren Schoko Kirsch Kuchen geschenkt. War der lecker!!

deine

Schriftzug Dresden Mutti

Du möchtest keinen Dresden Mutti-Beitrag mehr verpassen? 
Dann abonniere einfach meinen Blog, in dem du ganz nach unten scrollst und deine E-Mail-Adresse eingibst. Dann klickst du auf „Dresden Mutti folgen“ und erhältst eine E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Blogartikeln. Oder du folgst mir einfach auf Facebook.

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: