Unsere 7 Lieblinge aus den 90ern

[Werbung]

Die 90er Jahre waren eine ziemlich coole Zeit, was ich vermutlich so in Erinnerung habe, weil sie mit meiner Kindheit zusammenfällt. Ich schnitt aus der Bravo die Backstreetboys aus und diskutierte mit meiner Cousine, ob nicht die Kelly Family besser sei als Nick, Brain, Howie, AJ und Kevin. Wir trugen in den Taschen unserer Schlaghosen Tamagotchis in die Schule, bis es verboten war, und pafften eine Kaugummi-Zigarette nach der anderen – Das würden wir unseren Kindern heute mit Sicherheit nicht mehr erlauben, aber in den 90ern da ging das noch.

Vieles aus den 90ern ist genauso schnell wieder verschwunden, wie es gekommen war und wir werden es wahrscheinlich trotzdem irgendwann an unseren Kindern wiedersehen. Alles kommt ja irgendwann wieder. Und um ehrlich zu sein: Bei einigen Dingen hoffen mein Mann und ich das sogar, dass sie wieder auftauchen. Hier sind unsere 7 Lieblinge der 90er:

1 – Die Pfefferkörner

Ich war als Kind eine extreme Fernseheule und kenne das Programm des Kinderkanals (später KiKa) aus den 90ern vermutlich auswendig. Vor dem Kinderkanal war es Nickelodeon, das meine Augen viereckig formte (zumindest behaupteten das meine Eltern). „Die Pfefferkörner“ jedenfalls habe ich noch in guter Erinnerung. Inzwischen sind sie schon bei Staffel 14 angekommen, wie ich eben festgestellt habe – ich kenne noch die allerersten Folgen.

2 – Gaming Kopfhörer

In meiner Kindheit stand der PC im Wohnzimmer und bei meinem Mann war es so, dass er sich das Zimmer mit seinem Bruder teilen musste. Man kam früher gar nicht umhin, Gaming Kopfhörer zu verwenden, damit man die anderen nicht störte. So ist es im Prinzip heute immernoch, nur dass man nicht die Eltern und Geschwister nervt, sondern seine Frau/seinen Mann oder die Kinder. Wobei die meistens gerne zuschauen.

Unsere ersten Studentenbude haben wir inzwischen hinter uns gelassen und mit Familie schätzt man dann die „Ruhe“ doch sehr, will aber auch beim Spielen die Sounds genießen. Gaming Kopfhörer sind bei uns also nach wie vor viel in Gebrauch, genauso wie in den 90ern. Die Kopfhörer-Modelle von Turtle Beach treffen dieses Feeling genau.

3 – Die Sims

die sims

Und wenn wir schonmal beim Thema Gaming sind, dann darf eins doch nicht fehlen: die Sims! Ich habe die erste Version dieses Spiels mehrere Stunden pro Tag gespielt und bekomme direkt wieder Lust drauf. Was habe ich mich geärgert, wenn die Figuren starben, denn das habe ich, im Gegensatz zu vielen anderen Spielern, nie mutwillig hergeleitet. Ich war immer lieb zu meinen Sims.

Mein Mann spielte Legend of Zelda, wobei das nur bedingt hier in die Reihe passt, da es schon Ende der 80er erschienen war und nicht erst in den 90ern.

4 – Tattooketten

In den 90ern fand ich sie mega cool und ich habe auch schon vereinzelt wieder Kinder mit Tattooketten herumlaufen sehen. Ich sag´s ja: Alles kommt irgendwann wieder.

5 – Schlaghosen

schlaghosen

Wie konnten die Schlaghosen nur wieder aus der Mode verschwinden bzw. aus meinem Kleiderschrank? Ich war mir so sicher, nie etwas anderes an meinen Beinen tragen zu wollen, aber irgendwann tauchten die Hosen mit Schlag nicht mehr in den Geschäften auf und meine eigenen verschlissen…

Wahrscheinlich begann ich in diesem Moment vermehrt Röcke und Kleider zu tragen, die ebenso luftig fallen. Genervt hat eigentlich nur, wenn Regenwasser so langsam den Schlag nach oben wanderte, weil sich der Jeansstoff vollsog.

6 – Titanic

Den Film durfte ich sehen, obwohl ich noch gar nicht 12 Jahre alt war und natürlich wurde es sofort mein Lieblingsfilm. Noch heute hält er sich seinen Platz in meinem Herzen warm und jetzt, wo ich mich dran erinnere, muss ich ihn echt mal wieder gucken. Ob er als Klassiker durchgeht? Wir machen einmal im Monat im Haus einen Klassiker-Filmabend, aber dafür sind Leo und Rose doch noch zu jung…

7 – Bumbum-Eis

Als letztes sei natürlich das Bumbum-Eis erwähnt, weil es nicht nur unglaublich lecker war, sondern auch noch einen Kaugummi in seinem Stiel hatte. Kinder stehen irgendwie tierisch drauf, wenn Dinge zwei Funktionen haben, weshalb ja auch Ü-Eier so gut funktionieren und alle Frufo vermissen, wo Spielzeug und Süßes kombiniert war.

Inzwischen gibt es das BumBum-Eis wieder und heute lieben es meine Töchter. Ich glaube, wir haben aktuell gerade sogar noch zwei im Frost – aber nicht mehr lange, denn das würde gut als Snack passen, während ich mir Titanc wieder anschaue.

Was sind deine Lieblinge der 90er?

deine

Dieser Beitrag enthält Werbung.
Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos: www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung

6 Kommentare zu „Unsere 7 Lieblinge aus den 90ern

Gib deinen ab

  1. Hihi. Mein Papa hat bei Schöller gearbeitet, wir hatten also ganz oft BumBum Eis (und anderes tolles Eis 😀 ). Frufo gibt es wohl übrigens wieder 😉
    Sims habe ich auch geliebt, hab es aber erst später gespielt, da unsere PCs zu schlecht waren/wir erst sehr spät einen bekommen haben.
    Was für mich definitiv fehlt ist Harry Potter 😀 liebe ich heute noch und ich freue mich auch, es meiner Tochter vorlesen zu können 😉 du tust das ja glaube ich schon 😀
    Achja, die 90er waren schon cool…
    Liebe Grüße,
    EsistJuli

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: