[Rezension] CD „Oh Yeah – DIKKA“

Kinder aufgepasst: heute habe ich ein rappendes Rhinozeros mit frechen und lustigen und stärkenden Songs für euch gefunden! Meine Töchter (6 und 7 Jahre alt) haben DIKKA sofort ins Herz geschlossen. Groß, grau, gutgelaunt, mit dickem Bauch und ordentlich was in der Birne – so bringt das Nashorn mit seinen Rapsongs das Kinderzimmer zum Beben!

„Oh Yeah!“ erscheint heute!

Heute am 22. Januar 2021 erscheint das großartige Album. Du kannst dir mit deinen Kindern auch schon einige Songs auf YouTube anhören. Eines unserer Favoriten beispielsweise ist SUPERPAPA, einer supercooler Song, zu dem garantiert auch Papa mittanzt – oder ganz heldengleich direkt abhebt. Wer Lust auf tierisch guten Rap hat, ist hier genau richtig.

Bereits der erste Song auf der CD hat es in sich: „Party im Zoo“ startet mit einem Livebericht aus dem Hubschrauber über dem Zoo, wo ein Nashorn ausgebrochen ist. „Mama, Mama, hör mal! Hör doch mal!“, holten mich gleich meine Kids ins Kinderzimmer. „Hör doch mal!“ und dann spulten sie zurück und ich durfte mir die aufregende Episode auch nochmal anhören. Das Intro ist auf jeden Fall cool gemacht und ein toller Einstieg in eine auch insgesamt sehr witzige CD voll phantasievoller Kinderlieder, die einfach Spaß und gute Laune machen.

Wir lieben aktuelle Kinderlieder-CDs und das Nashorn hat sofort unser Herz erobert.

DIKKA CD Hülle

Und wer hätte es gedacht? Mit einem schelmischen Grinsen singt meine Jüngste bei „Ich geh nicht ins Bett“ mit und guckt mich frech von der Seite an. Kein Song könnte am Abend passender sein. Wir wissen es beide ganz genau.

Welche Songs sind auf der CD?

  1. Intro
  2. Party im Zoo
  3. Kann ich allein
  4. Superpapa feat. Siggi
  5. Pommes mit Mayo
  6. Oh yeah feat. Forsti
  7. Rolle durch den Kiez
  8. Kakka
  9. Grau
  10. Dikka komma klar
  11. Ich geh nicht ins Bett
  12. Bis zum Mond feat. Lea

Im beiliegenden Booklet können sich die Kinder alle Liedtexte anschauen und durchlesen oder die Songs direkt auswendig lernen.

DIKKA CD

Ich habe gerade entdeckt, dass DIKKA auf Instagram einen eigenen, schon gut gefüllten Feed hat! Witzig, dass sogar ein Nashorn Social Media affin ist heutzutage. Hinter DIKKA steckt übrigens Sera Finale, einer der erfolgreichsten deutschen Songwriter.

Als Autor feierte er erste Erfolge mit dem dreifach vergoldeten Album „Schöne Neue Welt“ von Culcha Candela sowie dem Song „Monsta“, der es auf Platz 3 der Offiziellen Deutschen Singlecharts schaffte. Insgesamt erhielt er für seine Arbeit bis heute über 30 Gold und 20 Platin-Schallplatten für diverse Singles, Alben und Best Of-Alben.

Oh Yeah! – Alle Infos auf einen Blick

DIKKA CD COver

deine

Schriftzug Dresden Mutti

Du möchtest keinen Dresden Mutti-Beitrag mehr verpassen? Dann abonniere einfach meinen Blog, in dem du ganz nach unten scrollst und deine E-Mail-Adresse eingibst. Dann klickst du auf „Dresden Mutti folgen“ und erhälst eine E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Blogartikeln. Oder du folgst mir einfach auf Facebook.

2 Kommentare zu „[Rezension] CD „Oh Yeah – DIKKA“

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: